Jahrespoll 14/15: Die Band des Jahres - international, allgemein und überhaupt

Ich habe die Ehre mit der Präsentation der Ergebnisse des diesjährigen Jahrespolls zu Beginnen. Ich muss leider zugeben, dass ich mal wieder viel zu spät dran bin und alle auf mich warten (selber schuld, wenn Ihr mir den Anfang überlasst, liebe Redaktion)...
Nachdem ich nun endlich die Unmengen an Daten von Hand ausgewerte habe, hier nun die langersehnten und unglaublich repräsentativen Ergebnisse der Kategorie

Die Band des Jahres - international, allgemein und überhaupt



Den 3. Platz teilen sich gleich drei Bands:

Vladirmir Harkonnen mussten ja wieder irgendwo auftauchen! Ich sach nur Vetternwirtschaft...

Aus der mecklenburgischen Provinz auf die großen Festival-Bühnen und direkt in die Dremu-Herzen spielten sich die Asis mit politischem Anspruch von Feine Sahne Fischfilet!

No Problem sind hierzulade noch sowas wie ein Geheimtip. Die Kanadier sind aber mit ihrem erfrischenden Mix aus Hardcore, Punkrock und New Wave zurecht auch auf dem Treppchen vertregten. Anhören!

Analog zu Platz 3 finden sich auf dem 2. Platz zwei Bands:

Medienpräsenz, ein grandioses neues Album und ausgibiges Touren haben sich für Against Me! ausgezahlt. Hab ich auch gewählt!

Mit Deutschpunk Zitaten kriegt man anscheinend auch die letzten stinkenden Asis zum Hip-Hop, ebenfalls Silber für die Antilopen Gang

...und der 1. Platz geht an:

(Trommelwirbel)

Riot V
Heavy Metal is still the Law. Das neue Line-Up ist bei euch anscheinend sehr gut angekommen. Ich muss zugeben ich kenn' die Band überhaupt nicht.

...aber auch die Nummer 1 bleibt nicht allein, ausserdem auf Platz 1:

Night Fever
Eigentlich kein Wunder, denn die Kopenhagener spielen einen dreckigen Mix aus Hardrock und Hardcore-Punk, der auf ihrem neusten Werk nahezu perfekt abgeliefert wurde!
Eingereicht von casi

Kommentare   

 
+2 #1 Philipp 2015-07-20 13:44
ENDLICH! Geil, Casi!
Zitieren
 
 
+4 #2 Rick 2015-07-21 19:12
Entweder die neue Scheibe Unleashed The Fire besorgen! (Eigentlich sowieso Pflicht!) Oder zumindest einfach die Klassiker anchecken (Geniale Setlist vom Irrsinns-Gig 2015 uf dem HOA!)
1. Narita (1979)
2. Fight Or Fall (1990)
3. Metal Soldiers (1990)
4. Wings Are For Angels (2011)
5. Johnny’s Back (1988)
6. Hard Lovin‘ Man (1985)
7. Fire Down Under (1981)
8. Sign Of The Crimson Storm (1988)
9. Still Your Man (2011)
10. Angel Eyes (1998)
11. Altar Of The King (1981)
12. Flight Of The Warrior (1988)
13. Bloodstreets (1988)
14. Road Racin’ (1979)
15. Swords & Tequila (1981)
16. Warrior (1977)
17. Thundersteel (1988)
18. Outlaw (1981)

VG Rick
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Login

Wer ist da?

Aktuell sind 220 Gäste und keine Mitglieder online

Keiner