CIRCLE JERKS, SCREAM, SOULSIDE / 22.05.2024 – Hamburg, Markthalle

1 Dislike0

Nein, wie geil ist das denn! Dass die CIRCLE JERKS noch mal auf Tour kommen, damit hatte ich nicht mehr gerechnet. Für mich schließt sich da eine Lücke, denn ich konnte die Band noch nie live sehen, sie war meines Wissens auch noch nie in Hamburg. Dass es nun passiert, verdanken wir offenbar der NOFX-Abschiedstour, die mit einer gehörigen Anzahl Supportbands über den Globus schwappt. Ins Docks wollte ich aber nicht, bin auch tatsächlich kein hinreichend großer Fan der Band, um da jetzt 90,- Euro für zu latzen. Also herrschte große Freude, als dieses Konzert von CIRCLE JERKS in der Markthalle angekündigt wurde, für den Vortag der Docksshow und dann auch noch mit SCREAM und SOULSIDE. Mitbekommen habe ich es allerdings eher zufällig, da wäre mit etwas mehr Werbung wohl mehr gegangen (es gab nicht mal eine Facebook-Veranstaltung, von Plakaten oder Flyern ganz zu schweigen). Da gestern bereits NEGATIVE APPROACH im Hafenklang spielten und heute auch noch CLOWNS im Logo zocken, kann man heute keine ausverkaufte Halle erwarten.

 

CIRCLE JERKS

Bilder von Ralf Ballo Ballschmieter.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

DreMu-Jahrespoll 2023: SCHÖNSTE AUFMACHUNG EINER VERÖFFENTLICHUNG

3 Dislike0

Das Auge hört mit! Und bei den gestiegenen Preisen für Tonträger erfreut es die Musikfreaks, wenn eine Veröffentlichung mit Liebe und einem gut durchdachten Konzept daherkommt. Auffällig häufig werden hier Releases von Untergroundlabels genannt, die für ihre Mühe nicht mal viel Kohle verlangen. 

Und auch spannend: So viele Sieger:innen gab es noch nie!

Der ERSTE PLATZ geht an: 

"Als der Death Metal nach Deutschland kam"-Tapebox (SEVEN METAL INCHES RECORDS)

 

TODESSEHNSUCHT

 

Und an:

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

EXHORDER, NERVOSA / 15.05.2024 – Hamburg, Logo

5 Dislike0

Da ich es dieses Jahr leider nicht aufs ROCK HARD FESTIVAL schaffe, erscheint es mir umso wichtiger, einige der dort spielenden Bands auf ihren jeweiligen Touren abzugreifen. Heute gibt’s erst mal EXHORDER und NERVOSA vor den Kopp, morgen dann KK’s PRIEST. Die Kombination der alten US-Thrasher mit den Brasilianerinnen ergibt ein zugkräftiges Paket, zumal EXHORDER noch nie in Hamburg waren. Ich habe sie erst einmal gesehen, das war 2018 auf dem KEEP IT TRUE, ein restlos begeisternder Auftritt (Zitat: „Wie tollwütige Hunde fallen EXHORDER über uns her.“), der gern heute durch ein Klubkonzert vertieft werden darf. Zu NERVOSA muss man wohl auch keine einleitenden Worte verlieren, die sind einfach immer wieder grandios.

 

EXHORDER

Fotos von Rüdiger Naffin.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

KK’s PRIEST, XANDRIA / 16.05.2024 – Hamburg, Grünspan

6 Dislike3

Zu Beginn des KK’s PRIEST-Gigs muss ich schon etwas schmunzeln: Per Videoeinspieler gibt es zunächst ein mehrminütiges Filmchen, in dem die Relevanz der Musiker verdeutlicht wird (Untergang droht, Welt braucht Metal Gods, die sie retten usw.). Das KK-Maskottchen, der „Sinner“ mit Kapuze und Zepter, stellt sogar jeden der fünf PRIESTER namentlich und mittels Film im Film vor, sodass alle Bandmitglieder bereits Szenenapplaus bekommen, bevor sie überhaupt die Bühne betreten haben. Aber versteht mich nicht falsch: Es ist ein anerkennendes Schmunzeln. K.K. Downing lässt sich nicht lumpen, um „seine“ PRIEST von A bis Z angemessen in Szene zu setzen. Dazu gehören Funkenfontänen, Nebelkanonaden, weitere Videoscreen-Attacken und natürlich stimmt das Outfit aller Musiker, die von Kopf bis Fuß in Leder, Nieten und Heavy-Metal-Symbolik gekleidet sind. Und das ist verdammt noch mal richtig so, oder möchte jemand K.K. Downing in Shorts und T-Shirt die Klassiker zocken sehen? Davon ab: Hier wird mal richtig geliefert, aus allen Rohren gefeuert und die „Heavy Duty“ umgesetzt. Bühne frei für KK’s PRIEST:

 

KK'S PRIEST

Bilder: MJ 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

HEADBANGERS OPEN AIR XXV / 29.07.2023 – Brande-Hörnerkirchen, Tag 3

5 Dislike0

Wir haben im Vergleich zu anderen Festivals richtig Glück mit dem Wetter. Heute kommen ein paar Tropfen herunter, aber die heben die Laune eher noch, erzeugen sie doch im Zusammenspiel mit der unermüdlich weiter scheinenden Sonne einen doppelten Heavy Metal-Regenbogen der besonders schönen Sorte. Kaum ein Post vom HOA 2023 kommt ohne diesen Regenbogen, den wir hier natürlich auch gleich mehrfach eingebaut haben. Was noch stärker im Gedächtnis bleibt, sind die Auftritte von RIOT, JAG PANZER, HOLY MOTHER, TRESPASS, AIRFORCE, WHEEL, TYTAN, DEALER und METALL. Here we go:

 

HEADBANGERS OPEN AIR 2023RIOT V

Bilder von MJ, Hauke Jans und Max von Lobeck - Social Media Management 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv